Brücken für eine bessere Zukunft Daraja e.V.
Karibu! Willkommen!
Unsere Partner
Mama Orphan
Neema
Unsere Arbeit
Ihre Unterstützung
Mitglied werden
Kontakt
Impressum

 

 

 

 

 

  
 

  
 

  
 

 

Das „Mama Orphans Children Home“ (MOCH) in Busia

Es handelt sich um ein Waisenheim, das sich besonders der Problematik von Aidswaisen angenommen hat. Denn besonders die Stadt Busia im Westen von Kenia, als Grenzstadt zu Uganda, ist von der Infektionskrankheit stark betroffen. Von 10 getesteten Männern in Busia sind 6 HIV positiv.

Im Jahre 1996 begann die Entstehungsgeschichte des Waisenheimes MOCH, indem Mrs. Monica Oduor privat sechs Jungen aufnahm, die alleine auf den Straßen von Busia lebten. Diese sechs Kinder hatten beide Elternteile durch AIDS verloren und niemanden, der sich ihrer annahm.

Im Jahre 2005 besuchte ein Vereinsmitglied von Daraja e.V. zum ersten Mal, dieses Heim. Zu diesem Zeitpunkt war das Heim in einem sehr schlechten Zustand. Es mangelte einfach an allem (z.B. Betten, Matratzen, Kleidung, Ernährung, Strom und fließendes Wasser) Heute sind die Rahmenbedingungen dank einiger Spenden zwar schon etwas besser, dennoch kann nach wie vor nicht von einem einigermaßen normalen Zustand die Rede sein.
Mittlerweile leben über 60 Waisenkinder in Monicas Heim.

MOCH ist mittlerweile zwar eine vom kenianischen Ministerium für Wohnungsangelegenheiten registrierte Nichtregierungsorganisation, dennoch gibt es von staatlicher Seite keinerlei Unterstützung.

MOCH wurde also gegründet und existiert, um die Entwicklung von Arbeitsprojekten, die sich mit HIV/AIDS befassen, voran zu treiben.
Die größtenteils ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter/innen des Waisenheims sind nach all ihren Kräften bemüht, die Waisenkinder zu unterstützen und für sie zu sorgen, so dass sie Bildung erhalten, um sie für ihr Leben zu stärken und Gefährdungen zu minimieren. Zudem sieht das Heim seine Verantwortung in der Reintegration der Kinder in die, falls noch vorhandenen, familiären Strukturen und Gemeinden. Sie zu befähigen innerhalb der der Gesellschaft in Kenia ihren Weg gehen zu können, ist eine Aufgabe, der sich die MitarbeiterInnen des Vereins stellen.

Das Waisenheim bittet folgende Aktivitäten und Hilfen an:
- Waisenkinder Versorgung
- Stärkung der Sozialen Gemeinde und Reintegration der Waisen in die Gesellschaft
- HIV-AIDS Programme
- Beratung der städtischen und kirchlichen Gemeindemitglieder
- Trainings zur Stärkung der beruflichen und sozialen Fähigkeiten/ Kompetenzen
- Erarbeitung von Erinnerungsbüchern mit Kindern und Witwen-Unterstützung
- Mädchen-Projekte
- Bildung und Sport

Das Waisenheim ist noch immer überwiegend privat organisiert Im Rahmen unserer Vereinsaktivitäten sind wir intensiv darum bemüht, diese Institutionen zu professionalisieren und so damit den Kindern und Jugendlichen eine bessere qualifizierte Unterstützung für ihren weitern Lebensweg zu gewährleisten.

Unterstützen sie Daraja e.V. bei dieser Aufgabe!

Informationen zur Mitgliedschaft bei Daraja e.V. finden sie hier.

Mit einer Spende können sie helfen die Situation der Kinder in Busia nachhaltig zu verbessern. Informationen zum Spendenkonto finden sie hier.

Brücken für eine Bessere Zukunft | Germany-Kenya  | info@daraja-ev.de | www.daraja-ev.de