Brücken für eine bessere Zukunft Daraja e.V.
Karibu! Willkommen!
Unsere Partner
Unsere Arbeit
Ihre Unterstützung
Mitglied werden
Kontakt
Impressum

 

 

Liebe Daraja Vereinsinteressierte,

hier ein Überblick über unser Studentenprojekt im Sommer 2010.

Hilfe für das Mama Orphan Children Home in Busia:

Dank der Spenden konnten wir in Busia im Kinderheim grundlegende Verbesserungen der alltäglichen Lebenssituation für die Kinder und Jugendlichen erreichen. Folgende Projekte haben wir realisiert:

1.      Wasserlegung: Eine Wasserleitung wurde gelegt, so dass nun endlich die Waschräume der Kinder besser genutzt werden können und die Kinder  ihr Wasser nicht mehr so weit schleppen müssen. Die Heimküche hat nun auch einen Wasserhahn. Die hygienischen Bedingungen wurden so entscheidend verbessert.

 

       

 

Arbeiten an der Wasserleitung

 

Das Wasser kann fließen!

   

 

2.       Verbesserung der Schlafsituation: Jedes Kind verfügt nun über eine stabile, wasserundurchlässige Matratze. Zuvor schliefen die Kinder und Jugendlichen zum großen Teil auf sehr kaputten, zerfetzten und sehr unhygienischen (viele Kinder sind Bettnässer) Matratzen. Ebenfalls wurden neue Bettlaken und Decken angeschafft.

 

 

   

 

   

 

Raus mit den alten Matratzen!

 

Rein mit den Neuen.

 

Die neuen Bettbezüge.

 

Desweitern verfügen alle Kinder nun über Moskitonetze; Präventivmaßnahme gegen Malaria (viele Kinder erkranken regelmäßig an dieser lebensbedrohlichen Krankheit).

 

 

 

         

Die neuen Mosquitonetze werden angebracht

      Freude über die verbesserten Schlafsäle

 

3.     Gesundheit: Wir haben einen Erste Hilfe Raum errichtet. Zwei der älteren Kinder wurden geschult und kümmern sich  nun z.B. um Wundversorgungen und verabreichen im Bedarfsfall ärztlich verordnete Medikamente.

Unser Hauptanliegen war es  die Kinder und Jugendlichen im präventiven Sinne zu schulen und sie insgesamt für ihre Gesundheitsvorsorge zu sensibilisieren. Weitere zwanzig Kinder wurden in einem offiziellen Erste-Hilfe Kurs vom Kenianischen Roten Kreuz geschult. Eine  bessere Erstversorgung im Krankheitsfall  bzw. bei kleineren Verletzungen erreichten wir durch den  Erste Hilfe Raum  der mit einer Grundausstattung nun den Kindern zur Verfügung steht.

 

 

 

 

         

 

Beim Erste-Hilfe Kurs....

 

....vom Kenyanischen Roten Kreuz

 

EInsatz im frisch renovierten Erste-Hilfe Raum  

 

Weitere kleinere Projekte:

-         Ein Gartenbeet wurde angelegt, in dem wir Gemüse für die Kinder pflanzten, um so auch bestehende Kosten zu reduzieren.

 

 

 

 

       

 

Der Garten wird umgegraben

 

 

 

Die erste Ernte

 

-         Der Boltzplatz wurde durch neue Zäune von dem neu eingerichteten Beet abgetrennt.

 

 

 

       

 

Kinder spielen auf dem Boltzplatz

  Der neue Zaun      

 

-         Ein handgefertigter Basketballkorb wurde errichtet.

-         Der Müllhaufen wurde durch einen für die Kinder nicht mehr zugänglichen Verschlag ersetzt

-         Der Hühnerstall wurde renoviert und mit 26 Hennen, zwei Hähnen und drei Enten gefüllt. Diese sollen sich vermehren und so das Nahrungsangebot der Kinder erweitern. Zudem erhoffen wir damit auch eine kleine Einnahmequelle für das Projekt  Mama Orphans Children Home.

 

 

 

 

         

Neue Hühner

 

...im neuen Stall.

   

 

-          Durch die Spendengelder konnten wir auch den Auftrag erteilen, die Mauer um das Heim aus Sicherheitsgründen zu erhöhen.  In der früheren Zeit hatten fremde Menschen versucht in die Kinderschlafsäle einzudringen. Ferner wurden auch schon einmal Hühner geklaut.

-         Des weiteren wurden wichtige und notwendige Arzttermine mit den Waisen wahrgenommen und Medikamente finanziert.

-         Neue Kleidung sowie Hygieneartikel wurden besorgt

 

 

           

Beim Kleiderkauf

       

 

Daraja e.V. ist bemüht den Kindern und Jugendlichen eine bessere Zukunftsperspektive zu ermöglichen. Ein wesentlicher nachhaltiger Faktor um die Zukunftsperspektiven zu verbessern ist der Zugang zu Bildungsinstitutionen. Aber natürlich kann ein Kind nur dann lernen und sich entfalten wenn bestimmte äußere Rahmenbedingungen gegeben sind. Mit diesem Sommer Projekt 2010 haben wir uns  zunächst einmal darauf konzentriert, die Alltagssituation der Kinder zu verbessern. Danach haben wir das Vorhaben, die Kinder in ihrem Bildungsweg zu begleiten und zu unterstützen weiter verfolgt.

-         Es wurde ein Nachhilfelehrer eingestellt, der dreimal in der Woche die älteren Kinder unterrichten wird.

Dies soll allerdings nur der Anfang eines größeren Engagements sein. Längerfristig wollen wir  den leistungsstarken Schülern/Innen den Zugang zu weiterführenden Schulen ermöglichen. Eine gute Ausbildung, und damit eine bessere Zukunftsperspektive, sind durch die öffentlichen Primary Schools leider nicht gesichert. Daher müssen bessere Schulen für die Kinder gefunden werden. Des Weiteren möchten wir weitere Berufsfördernde Maßnahmen errichten (wie z.B. die Ausbildung zum Schneider oder Computertrainings).

Wir sind zurzeit dabei Konzepte zu erarbeiten, wie einzelne SchülerInnen gefördert und unterstützt werden können. Patenschaften und längerfristige, regelmäßige Spendenmaßnahmen sollen hier die Grundlage bilden.

Für all diese Pläne brauchen wir natürlich Ihre Unterstützung.

Zunächst einmal möchten wir uns bei allen Unterstützern und Spendern bedanken, denn ohne sie hätten wir dies alles nicht realisieren können.

Unterstützen sie die Arbeit von Daraja e.V.!

Informationen zur Mitgliedschaft bei Daraja e.V. finden sie hier.

Mit einer Spende können sie helfen die Situation der Kinder in Busia nachhaltig zu verbessern. Informationen zum Spendenkonto finden sie hier.

 

 

Brücken für eine Bessere Zukunft | Germany-Kenya  | info@daraja-ev.de | www.daraja-ev.de